Freitag, 27.Juli 2018 20 Uhr Einlaß 19 Uhr

eschtkabarettlogo2

Auf dem logoquirlblaurotgruen_small1-Grill im EngelamDom_mit-Engel1-2

Freitag, 27. Juli 2018 20 Uhr Einlaß 19 Uhr

Foto Oliver Haas

diesmal mit:
Klaus Renzel

RENZEL & GRETEL
Gitarrencomedy der Extraklasse
Klaus Renzel – der Mann mit Gitarre, dem seltsamsten Instrumentarium und den haarsträubendsten Mooves der Comedy-Szene – rockt sich in einem wilden Mix aus heißem Flamenco, heiterer Klassik, verspieltem Pop und geplanter Planlosigkeit einmal quer durch die Musikgeschichte.
Ob Beethovens Vergangenheit bei AC/DC, seine gescheiterte Karriere als Türsteher oder seine Erinnerungen an seine ersten Besuche auf Freejazzkonzerten – Klaus Renzel erzählt aus Sicht des versponnenen Musikers Geschichten aus seiner Welt. Und er macht das so gut, daß kein Auge trocken bleibt.
mehr auf… www.klausrenzel.de

Vera Deckers

Vera Deckers nimmt ein Thema ins Visier, das uns alle angeht: Kommunikation!

Die verbale Welt, in der wir uns bewegen, ist schließlich gespickt mit Stolperfallen, Fettnäpfchen und brennenden Fragen:

Warum haben im Zug immer die falschen Leute Empfang?
Wächst uns allen bald ein „Facebuckel“?
Was wird das iPhone 235 können?

Doch die gelernte Diplom-Psychologin Deckers gräbt tiefer und entlarvt die Unterschiede im Sprachverhalten von Mann und Frau…

mehr auf… www.vera-deckers.de

Foto Max Schmidt

Alexander Bach

Alexander Bach ist der »King of Uncool«, seine Geschichten sind still, nicht schrill. Ein Abend mit dem Stand-up-Melancholiker bewegt sich elegant entlang der Schnittstelle von Slam Poetry    und  literarischem Kabarett. Bach plaudert über Kinderzimmerhelden der 80er Jahre, die Sehnsucht nach Testbildern und Sendeschluss, und über Fahrschulen mit Crash-Kursen. Im schneller werdenden Wahnsinn dieser Welt sucht er Entschleunigung. Und das Fahrgastrechte-Formular des Lebens.

Die »Kölnische Rundschau« ist höchst angetan von seiner Mischung aus Stand-up-Melancholie & Geschichten: »Er präsentierte dem Publikum die Pointen nicht auf dem Silbertablett, sondern nahm sich auch die Zeit, verquere Gedankenspiele zu spinnen und den Humor eher mitschwingen zu lassen als ihn direkt ins Publikum zu schießen. […] Das Publikum nahm diese Schlenker jedoch dankbar auf und honorierte sie […] mit echter Begeisterung.«

 

mehr auf…. www.andersvorgestellt.de

 

Durch das Programm führt der Bühnenköbes

Christian Bechmann

 

 

 

 

 

 

www.eschtkabarett.de

Einlaß 19 Uhr! Eintritt: 10,- Euro
Reservierungen/Tickets unter info@quirl.de
Escht Kabarett die nächsten Termine:

19. Oktober 2018