Freitag, 5. April 2019 20 Uhr

PAGE 1

PAGE 1

Sie standen schon mit Runrig, Mother‘s Finest, Modern Talking und John Miles im Rampenlicht: Seit den neunziger Jahren steht PAGE 1 auf großen und kleinen Bühnen für tanzbare Soul- und Popmusik auf höchstem Niveau.

Die Kombination aus Monika Jardins beeindruckender und unverwechselbarer Soulstimme und einer perfekt zusammenspielenden und mitreißend groovenden Band sorgen für ein unvergessliches Livemusik-Erlebnis.

PAGE 1 spielt vor allem englischsprachige Soul-, Funk- und Pop – Klassiker. Dazwischen finden sich auch immer einige brandaktuelle Titel sowie Eigenkompositionen.

Eintritt frei!

 

Mittwoch, 24. April 2019 19.30 Uhr

The Gregorian Voices

THE GREGORIAN VOICES
The Masters of Gregorian Chants
Gregorianik meets Pop – Vom Mittelalter bis heute

Acht Männer betreten in braunen Kutten den Altarraum. Atemberaubende Stille im Kirchenschiff. Der Chorraum und die Männer sind in mystisches Licht getaucht, die Gesichter sind nur zu erahnen, die Kapuzen der Kutten fallen rückwärts: die Gesichter der Künstler sind zu sehen und Ihre Stimmen setzen an zu kraftvollem a capella Gesang. Kein Instrument, kein Licht lenkt von den Stimmen ab. Der Gesang der Gruppe „The Gregorian Voices“ schwebt durch Raum und Zeit. Die Sänger des Ensembles „The Gregorian Voices“ entführen Sie in die Welt der klassischen gregorianischen Gesänge – einstimmige, meditative Liturgiegesänge der christlich-mittelalterlichen Mönchsorden. Feierlich erklingt das Gotteslob im „Ave Maria“ oder im „Kyrie“.

In traditionelle Mönchsgewänder gekleidet erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt – eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse oder sprachliche Grenzen! Mit orthodoxer Kirchenmusik und geistlichen Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock geht die faszinierende Reise durch die Jahrhunderte bis ins Hier und Heute. Nach einer kurzen Pause geht es überraschend lebhaft weiter: mit Klassikern der Popmusik zeigen die Solisten des Ensembles eine neue Facette ihres stimmlichen Könnens.
Im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert schweben Leonard Cohens „Hallelujah“, „Knockin‘ on heaven’s door“ von Bob Dylan, „The Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel, „Pie Jesu“ von Andrew Lloyd Webber oder „Amazing Grace“ durch das Kirchenschiff. Nie verliert das Konzert dabei seinen feierlichen Charakter.

Gänsehaut beim Publikum. Popmusik für die Ewigkeit.

Lassen auch Sie sich von den geistlich inspirierten Interpretationen ergreifen und begeben Sie sich gemeinsam mit den Sängern auf eine meditative und faszinierende Klangreise. „The Gregorian Voices“ bieten Ihnen einen unvergleichlichen Hörgenuss und ein unvergessliches Konzerterlebnis …

Karten an allen bekannten Vorverkaufstellen
Abendkasse

Tickets bei Eventim

Vorschau Quirl 2019 Open Air

Vorschau Termine 2019 immer sonntags 17 Uhr

05. Mai

Working Blues Band

12. Mai

The Right Pill

19. Mai

Just Cash

26. Mai

Cosmic Jam

02. Juni

Udo Klopke Band

09. Juni

Phil ze loud

16. Juni

Page1

23. Juni

Side by Side

30. Juni

t.ziana

07. Juli

Ex’n’Rock

14. Juli

Barband

21. Juli

28. Juli

Krysmah

04. Aug

Into Deep

11. Aug

Breezewood

18. Aug

25. Aug

78twins

01. Sep

Granufunk

08. Sep

The Almost Three

15. Sep

The Purple Dawn

22. Sep

29. Sep

handercover

 

 

 

 

 

Freitag, 10. Mai 2019 20 Uhr Einlaß 19 Uhr

eschtkabarettlogo2

Auf dem Quirl-Grill im

Escht Kabarett diesmal mit:

Die Künstler werden noch bekannt gegeben!

 

Durch das Programm führt der Bühnenköbes

Christian Bechmann

 

 

 

 

 

 

www.eschtkabarett.de

Einlaß 19 Uhr! Eintritt: 10,- Euro
Reservierungen/Tickets unter info@quirl.de

Termine Escht Kabarett 2019:

Freitag, 8. März 2019
Freitag, 10. Mai 2019
Freitag, 19. Juli 2019
Freitag, 11. Oktober 2019
Freitag, 22. November 2019

Sonntag, 26. Mai 2019 17 Uhr

Open Air! Eintritt frei!

Cosmic Jam

Das Universum – so unendlich groß. Doch, wo ist der Funk geblieben? Es scheint, als wäre er in einem schwarzen Loch verschwunden.
Da erscheint am Firmament COSMIC JAM!
Gestartet im Jahr 2013 haben sie alle musikalischen Sphären erkundet und die funkigsten Elemente an Bord gebeamt.
Sie sind nun bereit, Ihren kosmischen Mix auf die Erde zu transportieren.
Erleben Sie die Rückkehr des Funk und starten Sie mit COSMIC JAM durch die Raumzeit!

Den kosmischen Kern bilden:
MAC BARTON #VOC, ULI ENN #BASS, MARTIN O.O.T. #DRUMS, HARTMUT VÖLKEL #KEYS, KAMBIZ HAJIZADEH-ZAKER #GUIT, BENNO LIEBIG #TRP, STEFAN KOCH #SAX, JÖRG MORLAK #TRB, ULLI STAVERMANN #PERC