Freitag, 19. Juli 2019 20 Uhr / Einlaß 19 Uhr

Ausverkauft!

Auf dem Quirl-Grill im

 

Escht Kabarett diesmal mit:

Vera Deckers

Die Künstlerin hat den Teufel im Detail und im Nacken.
Ihr Witz korrespondiert mit Wortakrobatischen Sätzen und guter Laune
Für Feinschmecker auf hohem Niveau
mehr Info: www.vera-deckers.de

 

 

 

Nicolas Evertsbusch

„Warum nicht mal ein harmloser Irrer?“

Herr Evertsbusch spielt Klavier und singt ironische, schwarzhumorige Lieder, einfühlsam und herausfordernd, zart zerzaust und stets korrekt gekleidet. Aha! Alleine ist aber doof, deshalb braucht er Sie: Als Publikum!

Sehen Sie, so ist ein Abend mit Nicolas Evertsbusch: Er macht Sie neugierig, plötzlich sind Sie mittendrin und dann ist Ende und Sie sind ganz überrascht

 

 

Özgür Cebe ( NEU)

Autor, Schauspieler, Kabarettist, Comedien
Der armenische Kurde aus dem Ruhrgebiet mit der Mentalität eines Rheinländers gehört zu den erfolgreichen wie beliebtesten Kleinkünstlern der Republik
mehr Info: www.oezguercebe.de

 

 

 

Durch das Programm führt der Bühnenköbes

Christian Bechmann

www.eschtkabarett.de

Einlaß 19 Uhr! Eintritt: 10,- Euro
Reservierungen/Tickets unter info@quirl.de

 

 

 

Weitere Termine Escht Kabarett 2019:

Freitag, 11. Oktober 2019
Freitag, 22. November 2019
Sonntag, 8. Dezember 17 Uhr Einlaß 16 Uhr – Nonstop Bethlehem

Sonntag, 21. Juli 2019 17 Uhr

 

Open Air, Eintritt frei!

Quirl special!

Nice Keys

Keith Emerson Tribute

Michael Peschko – Keys, Vocal
Andreas Schulz – Bass, Vocal
Ralph Bähr – Drums

In ihrem aktuellen Programm „Pictures at an exhibition“ präsentieren die Nice Keys Stücke von „Emerson, Lake & Palmer und „The Nice“.

Sowohl Stücke nach klassischen Werken wie „Pictures at an exhibition“ von Modest Mussorgsky, „Brandenburger“ aus dem 4. Brandenburgischen Konzert von J.S.Bach, „Intermezzo aus der Karelia Suite“ von J.Sibelius, „Fanfare for the common man“ von A.Copland, „America“ nach Leonard Bernstein und Antonin Dvorak als auch Jazzstandards und Originalkompositionen wie „Rondo“ nach Dave Brubeck, Azrael revisited, Tarkus, Knife Edge, Hang on to a dream, u.a. werden von uns als Vorlage für kreatives Spiel mit viel Raum für Improvisation und Spielwitz verwendet.

 

 

 

 

Sonntag, 28. Juli 2019 17 Uhr

Open Air Eintritt frei!

Krysmah

acoustic rock und ballads

„It is like it is“

Rock- und Popgeschichte gekonnt auf zwei Akustikgitarren und Gesang umgesetzt.

Das Duo bietet eine fast lückenlose „Retrospektive“ durch die letzten dreißig bis vierzig Jahre Rock- und Pop-Geschichte.

KRYSMAH,
Es spricht sich: K – RYS – MAH und ist ein Acoustic-Duo aus dem Rhein-Sieg-Kreis bei Bonn.
Die beiden Vollblut und Berufsmusiker Detlef Kornath (Gesang & Gitarre). Frank Nerger (Gitarren) sind seit 2003 mit ihrem Acoustic
Programm, überregional und international unterwegs. Eindrucksvoll, eigen, druckvoll und sehr unterhaltsam bieten sie, je nach Anlass und Gelgenheit sowohl Rock & Pop-Klassiker aus den letzten ca. 40 Jahren dar, als auch Balladen mit ungewöhnlichem Tiefgang und grosse Intensität. KRYSMAH ist ein sehr gern gesehener und gehörter act, gleichermassen in Clubs, wie auch auf grossen Bühnen, z.B. als support-act.

Detlef Kornath (Vocals, Acoustic-Gitarre, Bass, Technik) ist seit ca. 1980 professionell als Sänger, Gitarrist, Bassist, Komponist und Texter in den unterschiedlichsten Stilrichtungen und verschiedensten Konstellationen, sowohl auf und hinter der Bühne, als auch im Studio aktiv.

Frank Nerger (Gitarre, Bass, Technik) ist als Gitarrist – nach anfänglich klassischem Unterricht – seit seinem 13. Lebensjahr aktiv in der Rock und Blues Szene vertreten.
Lange Zeit spielte er den Gitarrenpart bei der, durch Black Sabbath und Deep Purple beeinflussten, Hard Rock-Formation Cataract.. Neben zahlreichen „Session-Projekten“ entschied er sich 1999 dazu, neben seiner Tätigkeit als Veranstaltungs-Techniker, ebenfalls den Basspart bei der Deep Purple, Rainbow & Whitesnake Tribute-Band Stargazer zu übernehmen. Als Gitarrist der Blues Brothers Tribute-Band Heart & Soul macht sich Frank derzeit ebenso einen Namen wie als Mitbegründer und fester Bestandteil von Krysmah


Sonntag, 11. August 2019 17 Uhr

Open Air! Eintritt frei!

Breezewood

Fresh Country Music

Die im August 2018 gegründete Formation BREEZEWOOD hat sich der Country Music
verschrieben. Dabei steht „Nu Country“ klar im Vordergrund. Im Stil von Stars wie Keith
Urban, Reba McEntire, Dixie Chicks, etc. wagt die Band den Spagat zwischen
traditioneller Country Music und den Kompositionen dieser Künstler, die auch durch
viele andere Stilrichtungen wie z.B. Rock und Pop geprägt sind.
Im Programm von BREEZEWOOD finden aber auch traditionelle Titel (z.B. von Loretta
Lynn oder Dolly Parton) ihren Platz. Die große Spielfreude der Band und die zum
Mitmachen animierende Musik sind Garanten für einen sehr abwechslungsreichen und
interessanten Konzertabend.
Die Bandbesetzung:
Jennifer Jones: Lead Vocals
Simon Bay: Keyboards, Akkordeon, Vocals
Thomas Spindeldreher: Gitarre, Vocals
Thomas Naatz: Bass, Vocals
Ralf Wolters: Drums

It ́s time for some fresh country music. It ́s time for BREEZEWOOD !!!

www.breezewood.de

 

Sonntag, 18. August 2019 17 Uhr

Open Air, Eintritt frei!

Pütz und Band

2 Generationen, 6 Musiker

Die „Alten“ entwickeln Songs, die jungen Leute malen sie bunt aus: Pütz & Bänd steht für eine interessante Mischung von Stilen, die in Summe einfach Spaß macht!

Back in Jeck.

Pütz & Bänd startete im Sommer 2015, als Sänger und Texter Norbert „Pütz“ Wielpütz und sein Bruder Frank kurz nach deren Austritt aus den Labbesen auf dem Weg zu einer Probe der Rock-Band seines Sohnes Linus waren.
Es juckte sie in den Fingern, wieder ein Bisschen Musik zu machen; beflügelt von der neuen stilistischen Freiheit wollten sie sich anhören, was die jungen Leute mit Norberts neuen Nummer „Nie Jenooch“ anfangen konnten.
Das Feeling stimmte und der Song blieb allen im Ohr.
Alle Musiker, jung und jung geblieben, hatten Lust auf mehr und so wurden gemeinsam Songs skizziert, geprobt und – endlich – auf der Bühne aufgeführt. Schnell war klar:
Pütz & Bänd will auch im Karneval wieder angreifen – und dabei die verschiedenen musikalischen Hintergründe einfließen lassen.
Erlaubt ist, was Spaß macht. Gab es im Kölner Karneval bisher junge Gruppen und alte Gruppen, gibt es mit Pütz & Bänd nun also auch eine 2-Generationengruppe.
Und so melden sich Norbert und Frank Wielpütz nach drei Jahren Bühnenpause mit einer neuen Formation zurück.

 

 

Sonntag, 25. August 2019 17 Uhr

Open Air! Eintritt frei!

78 Twins

Keine Quirl-Saison ohne die Twins!!!
Die zur Zeit wohl coolsten Rockzwillinge Deutschlands,“ …

… so bezeichnete der WDR die 78Twins. Diesen guten Ruf haben sich Benny und Bastian Korn hart erarbeitet.

Die 1978 geborenen Zwillinge stehen seit fast 25 Jahren gemeinsam auf der Bühne. über 1000 Auftritte in ganz Deutschland, England, Österreich, Spanien, Belgien und Holland haben sie zu außergewöhnlichen Entertainern gemacht. Zuschauer aus der ganzen Welt haben sie schon mit ihrer „explosiven“ Live-Show begeistert. Nicht zuletzt wegen ihres abwechslungsreichen Programms gelten die 78Twins in Fachkreisen als eine der besten Live-Bands Deutschlands. Unterstrichen wird dies durch zahlreiche Auszeichnungen in den letzten Jahren:

  • Gewinner des „Grand Prix der Komponisten“ in Aachen (2004)
  • Finalisten beim größten englischen Songwettbewerb, dem „UK Songwriting Contest“ (2004)Auch die großen Radiostationen interessieren sich mittlerweile für die Band. 2008 wurde die 78Twins beispielsweise von WDR2 und NDR2 gespielt. In Belgien laufen ihre Songs bei mehreren Sendern in Rotation. Sänger Bastian Korn bekam von der „Deutschen Popstiftung“ 2008 den „Deutschen Rock und Pop Preis“ für die „Beste Popstimme 2008“. Auftritte im europäischen Ausland machten die 78Twins, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus, zu einer gefragten Band (z.B. bei der Expo 2011 in Brüssel) 2011 erschien ihre letzte CD-Produktion „Works“. Im Herbst 2013 wird die erste DVD der Band auf den Markt kommen.
    • Im Dezember 2005 wird ein Song der 78Twins auf einer Weihnachts-CD in den USA veröffentlicht.
    • Mehrfache Preisträger beim „Deutschen Rock und Pop Preis 2006“ in Duisburg (beste Rockband, bester Song und Publikumspreis)
    • Im Dezember 2005 wird ein Song der 78Twins auf einer Weihnachts-CD in den USA veröffentlicht.
    • Auch die großen Radiostationen interessieren sich mittlerweile für die Band. 2008 wurde die 78Twins beispielsweise von WDR2 und NDR2 gespielt. In Belgien laufen ihre Songs bei mehreren Sendern in Rotation. Sänger Bastian Korn bekam von der „Deutschen Popstiftung“ 2008 den „Deutschen Rock und Pop Preis“ für die „Beste Popstimme 2008“.Auftritte im europäischen Ausland machten die 78Twins, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus, zu einer gefragten Band (z.B. bei der Expo 2011 in Brüssel) 2011 erschien ihre letzte CD-Produktion „Works“. Im Herbst 2013 wird die erste DVD der Band auf den Markt kommen.

„78Twins“ sind:

  • Benny Korn: Schlagzeug, Gesang
  • Bastian Korn Piano, Gesang
  • Martin Ettrich: Gitarre
  • Sven Hiller: Bass

Sonntag, 1. September 2019 17 Uhr

Open Air, Eintritt frei!

Granufunk

Die Band Granufunk ist eine 5-köpfige Partyband. Im Mittelpunkt steht der Frontmann „Mr. Granufunk“, ein Garant für ein mitreißendes Party-Dance-Event. Granufunk ist das ultimative Mittel gegen Tanzschwäche. Sitzen bleiben ist hier ausgeschlossen. Präsentiert wird Partymusik in Reinform. Die hochklassig besetzte Formation spielt Klassiker von Simply Red, Bruno Mars über Mark Ronson bis hin zu ColdPlay.

Über 250 Live-Konzerte wurden schon in ganz Deutschland bespielt. So watch out for da funk guerilla and please remember: they´re on a funky mission.

Sonntag, 8. September 2019 17 Uhr

Open Air, Eintritt frei!

The Almost Three

Nach What? (2009) und Big Muff (2012) legen THE ALMOST THREE in der 10jährigen Bandgeschichte und nach ca 200 Konzerten, nun ihr drittes und wahrscheinlich bisher bestes Album vor.
Logischer Titel „THREE“ V.Ö. Termin 06.01.2017
„THREE“ ist Blues, Funk & Rock’n’Roll,
wie eine Mischung aus Neil Young , Jimi Hendrix und George Clinton.THE ALMOST THREE still are………
Martin Ettrich Git. Voc. Lyrics/ Komposition/ Produzent – u.a. Gitarrist bei der deutschen Rock-Legende BIRTH CONTROL die 2016 ein neues Studio-Album veröffentlichten.
Max Schmitz Bass – ex Studio und Tour-Bassist bei Phillip Boa and the Voodooclub, z.Z. u.a. bei Stefan Huefner’s ZAPPATA
Benny Korn Drums 38 Jahre alt und über 30 Jahre „live on Stage“.

Die 10 Eigenkompositionen und die 3 Coverversionen, klingen sehr direkt, und lebendig, da alle Basic-Tracks live im Studio eingespielt wurden. Auch ist es interessant zu hören, was passiert, wenn dieses Blues-Rock Trio Klassiker wie „I’m not in Love“ (10 CC) oder „Let’s Dance“ (D.Bowie) „durch den Wolf drehen“. ( P.s..Let’s Dance wurde bereits im Aug.2015, ½ Jahr vor Bowies Tod, aufgenommen) freundliche Reviews u.a. in den MagazinenGUITAR, ECLIPSED, BLUESNEWS und GOODTIMESTHE ALMOST THREE haben die Musik zwar damit nicht neu erfunden, blicken aber gekonnt über den Tellerrand des Blues-Rock Genres hinaus, und spinnen den Crossover – Gedanken auch in 2017 professionell weiter. Auch deshalb wurden so unterschiedliche Musiker zu dieser Produktion eingeladen. Rafael Cortés – 6-String Nylon Git. / Percussion ...einer der international wohl besten Flamenco Gitarristen, arbeitete u.a mit den Fanta 4 und Paco de Lucía,
Joseph Bowie „ Mr. Defunkt“ – Trombone / Lead Voc. der mit seiner Band Defunkt den „NY-Jazz-Funk-Sound“ seit Anfang der 80iger geprägt hat, mit Defunkt regelmäßig auf Tournee geht und mit „Defunkt Mastervolt“ 2015 ein neues Album veröffentlichte, Lead und Background Vocals von Anja Lerch war im Halb-Finale von „The Voice of Germany“ und Shari Yaboah die fantastische Soul-Sängerin aus Düsseldorf Über die Zusammenarbeit mit Hendrik Dorgathen, www.dorgathen.org (von dem auch die Objekte auf dem Cover, die Animationen im Booklet und die Visuals im aktuellen Videoclip „I’m not in Love“ stammen…) Mit ihrer Live-Show „Deep-blues-crossover meets live animations“ lieferten THE ALMOST THREE und Hendrik Dorgathen in den letzten Jahren ein beeindruckendes Zusammenspiel aus musikalischer Performance und Live-Animation. Der Künstler und Comic-Zeichner aus Mülheim an der Ruhr arbeitete u.a. für MTV New York mit Max Herre und der Band Freundeskreis zusammen so wie am Set-Design von „The Amazing Spider-Man“ von Marc Webb und für Jodie Foster`s „ The Beaver“. weitere Infos unter wikipedia.org/wiki/Hendrik_Dorgathen.

 

Sonntag, 15. September 2019 17 Uhr

Open Air, Eintritt frei!

The Purple Dawn

The purple Dawn ist die Prince Tribute Band die in Köln und dem Umland mit viel Spielfreude und Herzblut an das Erbe des genialen Musikers Prince erinnert.
Es sind die unzerstörbaren Grooves, Hooklines und die baladesken Momente, es ist der Spirit der Livemusik von Prince (1958-2016), den die Musiker von The Purple Dawn aufgesogen und nun über ihre Instrumente ausatmen. Die acht Kölner Musiker feiern das Feel seiner legendären Aftershowgigs: ausschweifende schweißtreibende Funk Improvisationen der Bläser; unlimitierte sich in den Himmel schraubende Gitarrensoli; eine Sängerin und ein Sänger, die den Songs würdig und mitreißend ihren eigenen Stempel aufdrücken. Hier sind also keine „Note-für-Note Kopisten“ am Werk, sondern Musiker mit dem Gespür für Flow und Freiheit der Musik! Von Alphabet Street über „1999“ bis zum magischen Purple Rain – Dance, Music, Sex, Romance – May U live to C the dawn..

Freitag, 20. September 2019 20 Uhr

Ein Tanzabend mit

Page 1

Sie standen schon mit Runrig, Mother‘s Finest, Modern Talking und John Miles im Rampenlicht: Seit den neunziger Jahren steht PAGE 1 auf großen und kleinen Bühnen für tanzbare Soul- und Popmusik auf höchstem Niveau.

Die Kombination aus Monika Jardins beeindruckender und unverwechselbarer Soulstimme und einer perfekt zusammenspielenden und mitreißend groovenden Band sorgen für ein unvergessliches Livemusik-Erlebnis.

PAGE 1 spielt vor allem englischsprachige Soul-, Funk- und Pop – Klassiker. Dazwischen finden sich auch immer einige brandaktuelle Titel sowie Eigenkompositionen.

Eintritt frei!

 


 

 

Vorschau Quirl 2019 Open Air

Vorschau Termine 2019 immer sonntags 17 Uhr

05. Mai

Working Blues Band

12. Mai

The Right Pill

19. Mai

Just Cash

26. Mai

Cosmic Jam

02. Juni

Udo Klopke Band

09. Juni

Phil ze loud

16. Juni

Page1

23. Juni

Side by Side

30. Juni

t.ziana

07. Juli

Ex’n’Rock

14. Juli

Barband

21. Juli

Nice Keys

28. Juli

Krysmah

04. Aug

Into Deep

11. Aug

Breezewood

18. Aug

Pütz & Band

25. Aug

78twins

01. Sep

Granufunk

08. Sep

The Almost Three

15. Sep

The Purple Dawn

22. Sep

Paul Akustik-Rock

29. Sep

handercover