Freitag, 2. März 2018 20 Uhr

Super Strut

It’s all about the groove

So lautet das Motto der Band SuperStrut, deren Mitglieder sich aus mehreren Städten NRWs zusammengefunden haben. „Uns geht es nicht um Chartplatzierungen, sondern um die Live-Musik – just for fun(k).“

SuperStrut wurde 2014 von Drummer Dennis Maennersdoefer und Bassist Robert Lindmaier genau aus diesem Grund ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Ralf Schmitz (kb), Lars Frommo (git), Thomas Claessen (perc), Andreas Bacht (sax), Dietrich Geese (trp) und Reimund Dreier (trb), steht eine somit 8köpfige Band auf der Bühne, die darüber hinaus noch durch unterschiedliche Sängerinnen verstärkt wird.

»No Hits, no Evergreens«

Einige Titel des Repertoires sind gecovert, ohne jedoch einen Aufguss der üblichen Hits abzuliefern. „Wir sind alles andere als eine Top40-Combo“, sagt die Band hierzu. „Die Grooves der späten Seventies, Vocal-Acid-Jazz der Nineties und Songs im Stil von Incognito, The Motet oder den Brand New Heavies sorgen für einen frischen, britischen Funk-Sound, der uns vom typischen Coverband-Gedudel abhebt.“

Und nicht nur das. Knackige Bläsersätze, mehrstimmige Vocals, treibende Percussion – alles gepaart mit dem perfekten Zusammenspiel der Rhythm-Section – machen das rund zweistündige Programm zu einem abwechlungsreichen Erlebnis. Das wird jeder bezeugen, der SuperStrut einmal auf der Bühne gesehen hat.

Ralf Schmitz (Keys),
Andreas Bacht (Sax),
Thomas Claessen (Perc),
Dietrich Geese (Trp)
Lars Frommo (Guitar),
Robert Lindmaier (Bass),
Dennis Maennersdoerfer (Drums)
Cinja Pausewang (Vocal)

Eintritt frei!

Veranstalter:
Ev. Kirchengemeinde „Engel am Dom“


Freitag, 16. März 2018 20 Uhr Einlaß 19 Uhr

eschtkabarettlogo2

jetzt am logoquirlblaurotgruen_small1 im EngelamDom_mit-Engel1-2
Freitag,  16. März 2018  20 Uhr Einlaß 19 Uhr

diesmal mit:

Gerd Buurmann,

Schauspieler , Autor, Kabarettist ist der bissige und spöttische Moderatorder Reihe „KGB-Kunst gegen Bares“ . Seine Stadtführungen immer ausgebucht und ab und zu gelingt es ihm ein Gastspiel auf der „Escht Kabarett“-Bühne zu geben.
Eine Wohltat für einen gelungenen Abend
mehr auf..

http://buurmann.wordpress.com/

Monika Blankenberg

Die freche Kabarettistin aus Köln spielt mit gekonnten Wortwitz ein herzlich übersprühendes Kabarett-Spiel : Altern ist nichts für Feiglinge.
Mit charmanten Selbstbewußtsein  liefert sie einen trefflichen Frontalangriff auf die Lachmuskeln des Publikums
mehr auf…

www.monika-blankenberg.de

 

 

Iris Lamouyette

Die  virtuose und eloquente Klavier-Kabarettistin  gehört zu den charmanten und listigen Zauberinnen  der Kleinkunst. Eine Aktivisten des absurden Spiel.
mehr auf….

www.lamouyette.de 

 

 

Durch das Programm führt der Bühnenköbes

Christian Bechmann

www.eschtkabarett.de

 

 

 

 

Einlaß 19 Uhr! Eintritt: 10,- Euro
Reservierungen/Tickets unter info@quirl.de
Escht Kabarett die nächsten Termine:

27. April 2018
27. Juli 2018
19. Oktober 2018

Freitag, 13. April 2018 20 Uhr

EngelamDom_mit-Engel1-2

 


Stier Shipping Company

60.000 Seemeilen Geschichten und Musik

Gruppenfoto_03_c

Musiker:
Thom Brill

Der mittlerweile seit 8 Jahren in Remscheid lebende Dortmunder Musiker hat im Lauf seiner Karriere mit Künstlern aus vielen musikalischen Sparten und Ländern zusammengearbeitet. Erwähnt seien hier nur die deutsche Jazzsängerin Silvia Droste, die texanische Blues- und Soulsängerin Denice Brooks und die auf mpb (musica popular brasileira) spezialisierte Brasilianerin Rosani Reis. Außerdem arbeitete er als Gitarrist in über 20 Musicalproduktionen und ist als Komponist, Arrangeur und Studiomusiker tätig.

Stefan Kaspring

– Studium für Jazz-Piano und Lateinamerikanische Musik am Konservatorium in Arnhem/NL
– Bandprojekte mit brasilianischer und kubanischer Musik, seit 1999 Gründer der Band Batida Diferente (Musica Popular Brasileira)
– Verschiedene Projekte und Produktionen im Bereich Jazz, Pop, Chanson, Theater und Musical als Musiker, Komponist, Arrangeur und Produzent
– Website: revierklang.de

Thomas Lensing

– Arbeitete als Musiker mehrere Jahre in Brasilien, u.a. mit Jorge Coelho, Theater `Vento Forte´
– Begründer des Musik- und Tanzprojektes `Calunga´- brasilianische Folklore
– seit 1995 Mitglied der Latinjazz-Formation `Ufermann´, seit 1999 Mitglied der MPB-Band Batida Diferente
– CD-Aufnahmen mit Euclides Sagundes, Priscilla Ermel, Jorge Coelho, Ufermann

In seinem Bühnenprogramm hisst Hans-Martin Stier für Sie die Segel, legt mit Ihnen ab und nimmt Sie mit in eine Zeit, als die Seefahrt nicht immer lustig war, als es noch Schauerleute und Stauer, Tallymänner und Schutenkapitäne gab; als es auf den Schiffen noch nach Kaffee roch, nach Gewürzen und faulen Bananen, weil die Ladung in Säcken, Kisten und Ballen verschifft wurde, statt das sich Stahlboxen auf den Schiffsdecks türmen.

Hans-Martin Stier, der Schauspieler und Sänger, ist in den 60 er Jahren zur See gefahren und hat Länder wie Australien, Brasilien und die Philippinen nicht nur bereist, er hat sie sich erarbeitet: als Decksjunge und Matrose, als Bootsmann und als Steuermann. Er rezitiert selbsterlebtes Seemannsgarn mit dem ihm ganz eigenen unverwechselbaren Timbre und singt passenden Lieder dazu,  altbekannte Stücke, neu interpretiert. Begleitet wird er von seiner Band Stier Shipping Company.

Versprochen wird ein Abend voller Abenteuer und Romantik, der zum Träumen einlädt und der die Sehnsucht nach der Zeit weckt, als Schiffe noch aus Holz waren und Seeleute aus Stahl.

Text: Edgar von Cossart

Geschichten und Musik im
Engel am Dom, Hauptstr. 258
51465 Bergisch Gladbach
Eintritt 10 Euro
Karten unter info@quirl.de

Veranstalter:
Quirl – Verein zur Förderung kirchlicher und kultureller Arbeit in Bergisch Gladbach e.V.

gesamt_01

Karten ab 8. Januar 2018 erhältlich im
Gemeindebüro der Gnadenkirche
Tel. 02202 38037 (Hauptstr. 256, 51465 Bergisch Gladbach
und im
Q1 Jugend-Kulturzentrum Tel.: 02202 32820
Quirlsberg 1, 51465 Bergisch Gladbach
oder:
info@quirl.de