Kategorie-Archiv: Quirl

Freitag und Samstag, 17. und 18. November 2017 17.30 Uhr bis 22 Uhr

500 Jahre Reformation!
Illuminationsprojekt des Videokünstlers Phillip Geist
an der Gnadenkirche

flyerGeistA6wweb
© 2017 Geist/ VG Bildkunst Bonn / www.videogeist.de

Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation wird der Berliner Künstler Philipp Geist ein Lichtkunst-Projekt an der Evangelischen Gnadenkirche in Bergisch Gladbach umsetzen.
Gezeigt wird das Projekt am Freitag, den 17. November und Samstag den 18. November 2017 jeweils ab 17.30 Uhr bis 22Uhr.

PressefotoPhillipGeistwebPhilipp Geist entwickelt eine Lichtkunst/Video Mapping-Installation, im Außenbereich auf die Fassade der Kirche. Im Zentrum des Projekts steht die Auseinandersetzung um die sich wandelnde Bedeutung des Bildes innerhalb der Reformation. Dazu wird das Wort in Form von themenbezogenen Schlagworten, von Begriffen aus der Geschichte der Evangelischen Kirche, Zeichnungen und Gemälde künstlerisch integriert in die abstrakten und klar erkennbaren Bilderwelten. Dabei verzichtet der Künstler auf Leinwände und projiziert Begriffe und Assoziationen auf die Außenfassade und verwandelt somit den Ort um die Gnadenkirche zu einer einzigartigen Bühne. Philipp Geist entwickelt einen Dialog zwischen dem Ort, den Besuchern und seiner künstlerischen Arbeit.”

Philipp Geist (1976 in Witten/ lebt in Berlin) arbeitet weltweit als Künstler. Anlässlich der Silvesternacht 2016 und nochmals 2017 zeigte Geist um den Kölner Dom die Installation Time Drifts Cologne. Weitere Lichtinstallationen waren u.a. in 2017 Venedig Chiesa Luterana di Venezia, Staatstheater Darmstadt, Nürnberger Rathaus (Blaue Nacht), 2016 Pune/ Indien anlässlich des Diwali Lichtfestes auf dem Indischen Landmark Shaniwarwada, 2015 Gate of Words/ Azadi Turm in Teheran, Iran, in Dhaka, anlässlich der Kunst-Biennale erstmals in West-Afrika in Dakar. In 2014 entwickelte er in Rio de Janeiro eine zusammenhängende Videoinstallation an der weltbekannten Christus-Statue und projizierte großflächig auf eine Favela. 2014 zeigte er zu dem 25Jahre Jubiläum eine Installation auf die Deutsche Botschaft in Prag und 2014 und 2015 Installationen auf dem Bauhaus in Dessau. 16.Mai 2013 erhielt Geist den Deutschen Lichtdesign-Preis in der Kategorie Lichtkunst. 2009 bespielte Geist den königlichen Thron in Bangkok anlässlich des Geburtstags des thailändischen Königs Bhumibol. Die Installation wurde von 2,5 Millionen Besuchern vor Ort gesehen. Geists Projekte sind in erster Linie gekennzeichnet durch ihre Komplexität in der Integration von Raum, Ton und Bewegbild. Seine Video-Mapping-Installationen verwandeln verschiedenste Architekturen in bewegte, malerische Lichtskulpturen, die die Wahrnehmung der Betrachter von Zwei- und Dreidimensionalität herausfordern. www.videogeist.de

www.philipp-geist.de | www.videogeist.com | www.facebook.com/videogeist

 

EngelamDom_mit-Engel1-2

Freitag, 1. Dezember 2017 20 Uhr Einlaß 19 Uhr

eschtkabarettlogo2

“Nonstop Bethlehem”
jetzt am logoquirlblaurotgruen_small1 im EngelamDom_mit-Engel1-2

FlyerBethlehemweb

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesmal mit den Künstlern:

 Schlosser_Schnauze_1Thorsten Schlosser

Torsten Schlosser ist ein Meister des Cross-Genre. Der Bühnen-Anarchist poltert durch
die Kabarett- und Comedy-Schubladen wie ein Elefant durch den Porzellanladen
– mal spitz und politisch, oft aber völlig sinnfrei und absurd. Das Kölner Kulturmagazin
choices nennt ihn den „derzeit unberechenbarsten aller Kölner Kabarettisten“.
www.thorsten-schlosser.de

albaeaetderwirtAlbäät  der Wirt

Seit einigen Jahren unterhält er sein Publikum mit Geschichten aus dem Leben und selbstgeschriebener Poesie. Mal bis zum Zwerchfell versagen, mal besinnlich und berührend. “Do han ävver e paar Qualm en de Auge jekräje”

Als gebürtiger Kölner pflegt er seine Heimatsprache und auch dem klassischen Getränk: “Kölsch und Kölsch” ohne dem geht auf der Bühne nix.
www.albäät.de

thomas_lienenluekeThomas Lienenlücke

“Thomas Lienenlüke, vielseitiger Autor, zeigt sich nun auch als hervorragender Musikkabarettist auf der Bühne. Seine bitterbösen und zugleich saukomischen Texte lassen aufhorchen und halten dem Zuschauer einen Spiegel vor.
www.thomas-lienenlueke.de .

albaeaetderwirt2Lück un Minsche
Nä wat jitt et doch hück, op dä Welt su vill Lück, doch et will nit jelinge, och ens ne Minsch zo finge. Un su verjeit vill Zick, bes zweschen all der Lück, un zweschen Jeff un Neid, su dat mer sich rääch freut,ne Minsch op einmol steit, dä nix verlange deit, hält nur de Hand dir hin, öm dinge Fründ zo sin.     (c) Albäät
Einlaß 19 Uhr! Eintritt: 10,- Euro
Reservierungen/Tickets unter info@quirl.de
Escht Kabarett im Engel am Dom
Termine 2018:
16. März 2018
27. April 2018
27. Juli 2018
19. Oktober 2018
EngelamDom_mit-Engel1-2

Freitag, 26. Januar 2018 20 Uhr

logoquirlKabarettweb

 

 

Marc Breuer als Löschmeister Jackels
im “Engel am Dom”!

Plakat_2016_RZ.inddLöschmeister Josef Jackels
& seine guten Bekannten

„Löschen, Retten, Keller Leerpumpen“

Löschmeister Josef Jackels ist der Chef der Freiwilligen Feuerwehr in einem beschaulichen Dörfchen in der rheinischen Provinz. Der Mann hat schon alles erlebt: Abgebrannte Gartenhäuschen, wild gewordene Bienenvölker, Falschparker am „Tag der offenen Tür“. Wenn er das Wort ergreift, dann schlackern selbst altgediente Feuerwehr-Experten mit den Ohren.

Sein Fachwissen hält sich zwar in Grenzen. Auch an seiner Nervosität muss er dringend noch arbeiten. Aber all das macht er durch seine Einsatzfreude wieder wett. Löschmeister Jackels ist eine Seele von Mensch – fleißig, ehrlich und absolut enthusiastisch. Im Ballungsgebiet Brüggelchen, Uetterath, Süsterseel genießt er größtes Ansehen.

Alles könnte so schön sein, wenn die Feuerwehr nicht massive Nachwuchssorgen hätte. Doch Josef Jackels hat einen Plan. Eine groß angelegte Informations- und Unterhaltungsschau namens „Löschen, Retten, Keller leerpumpen“ soll das Personalproblem lösen. Die Landbevölkerung ist begeistert und macht sich mit vereinten Kräften ans Werk. Mit einer nie dagewesenen Mischung aus Musik, Heimatkunde, Tanz und Brandschutzregeln will man den Nachwuchs gleich in Scharen anlocken. Der Erfolg ist vorprogrammiert!

Erleben Sie Löschmeister Jackels in allen Feuerwehr- und Lebenslagen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt rheinischer Klein-Dörfer. Und lernen Sie auch unbedingt Josefs sympathischen Bekanntenkreis kennen: Feuerwehr-Hilfspraktikant Richard Borowka, Gebrauchtwagenhändler Heribert Oellers und Hobby-Rockstar Manni Mertens.

www.loeschmeister-jackels.de

Eintritt:
Vvk.: 8,- Euro
Abendkasse 10,- Euro

Tickets unter
info@quirl.de

Vvk:
Gemeindebüro der Gnadenkirche Tel.: 02202 38037
Q1 Jugend-Kulturzentrum Tel. 02202 32820

Ort:
Engel am Dom – Gemeindesaal der Gnadenkirche, Hauptstr. 258, 51465 Bergisch Gladbach.

Veranstalter:
Quirl – Verein zur Förderung kirchlicher und kultureller Arbeit in Bergisch Gladabch e.V.